Vertigrum ist ein Drittanbieter-Stack für die Foundation-Suite, mit der man Inhalte in der Vertikalen genau ausrichten und positionieren kann.

Es ist sicher kein Stack, in den man allzu viel Gehirnschmalz investieren muss - die Optionen sind überschaubar, ich will sie trotzdem nachfolgend genauer vorstellen.

Zweck des Stacks ist es, Inhalte, die du z.B. in einem Columns-Stack organisiert hast, in der Vertikalen genau auszurichten. Im Stack kannst du Vorgaben für die Positionierung der Inhalte machen, die Positionierung erfolgt über CSS-Deklarationen.

Schauen wir uns die (begrenzten) Möglichkeiten an:


Vertigrum Setup

Hier machst du ein paar grundlegende Konfigurationen:

  • du kannst über Full Width die Vorgabe für die Anzeigenbreite überschreiben und jeweils seitenbreit anzeigen lassen
  • Vertical Center, also die Grundfunktion des Stacks, ist von haus aus aktiviert
  • für welche Ausgabebedingungen die Funktion deaktiviert werden soll, kannst du unter Remove for festlegen; vorangelegt ist Mobile, denn auf einem Smartphone macht die vertikale Positionierung nur begrenzt Sinn


Adaptive Padding

Hier werden die Positionen der in den Stack eingefügten Inhalte definiert:

  • unter Mode legst du die Bezugsgrößen fest - du kannst mit proportionalen Prozentwerten arbeiten - die Prozentwerte beziehen sich auf den Parent Body (den übergeordneten Container), nicht auf die Browserfensterhöhe; es ist aber auch möglich, mit statischen rem-Werten zu arbeiten
  • über Remote for  gibt es eine Möglichkeit, die Positionierung für bestimmte Geräteklassen zu deaktivieren

Denke daran, dass du die vertikalen Abstände über den Vertigrum-Stack definieren solltest und nicht über die Konfiguration des in den Vertigrum-Stack eingefügten Columns-Stacks (oder eines anderen Stacks).


Alternativen

Die Möglichkeiten des Stacks sind begrenzt. Differenzierter konfigurierbare Stacks sind z.B. Target von Joe Workman oder Agent-X von Doobox.