Um es mal ganz klar vorweg zu sagen: Die größte Fehlerquelle sitzt in aller Regel vor dem eigenen Monitor. Nachfolgend ein paar der häufigeren RapidWeaver-spezifischen Fehler und und ihre möglichen Lösungen:


Probleme mit Addons

RapidWeaver ist nicht einfach nur ein Programm, das im Applications-Folder vor sich hin dümpelt, sondern es bedient sich etlicher sogenannter Addons, die in den Tiefen der Nutzer-Library versteckt liegen.

Alle diese Addons können einen Einfluß auf die Performance von RapidWeaver haben und sie können beliebige Probleme verursachen - der Phantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Es liegt nicht nur an vielleicht nachlässig programmierten Plugins, Stacks oder auch Themes, es liegt v.a. am Zusammenspiel mit den diversen anderen Programmen und Programmbestandteilen auf dem jeweiligen Rechner.

Eine erste Möglichkeit wäre, den Addon-Folder aufzusuchen, alle Addons auszulagern und RapidWeaver dann neu zustarten. Danach kannst du Stückchen für Stückchen Addons zurückschieben, RapidWeaver. Jeweils immer wieder neu starten und schauen, ob das Problem beseitigt wurde. Mühsam, aber ein gangbarer, wenn auch zeitraubender Weg.

Die Addons findest du über die Programmoberfläche, indem du auf den Button Addons klickst und dir dann das Finderverzeichnis über Reveal in Finder anzeigen lässt. Das Verzeichnis erreichst du auch auf direktem Weg über den Pfad (ab RapidWeaver 8.1)

~/Library/Group Containers/P97H7FTHWN.com.realmacsoftware.rapidweaver 

Oder (RapidWeaver 8.0.x):

~/Library/Group Containers/P97H7FTHWN.com.realmacsoftware.rapidweaver8 


Probleme mit Voreinstellungen

Alle Programme, auch RapidWeaver greifen auf bestimmte Voreinstellungsdateien zurück in welchen bestimmte Informationen abgelegt sind, diese Dateien können mehr oder minder umfangreich sein. Auch wenn sie von der reinen Dateigröße her meist eher unbedeutend sind, können sie doch erhebliche Auswirkungen auf den Rechner haben.

RapidWeaver-spezifische Voreinstellunge sind z.B.:

  • com.realmacsoftware.rapidweaver8.plist
  • com.realmacsoftware.rapidweaver.sfl
  • com.realmacsoftware.rapidweaver.sfl2
  • com.realmacsoftware.rapidweaver8.sfl2
  • com.realmacsoftware.rapidweaverpro_old.plist
  • com.realmacsoftware.rapidweaverpro.LSSharedFileList.plist

Suche mit einem geeigneten Programm wie EasyFind oder Houdahspot danach und lösche sie bzw. Ziehe sie auf den Desktop und starte RapidWeaver danach neu.

Beim Stacks-Plugin gibt es bestimmte Voreinstellungen, die nur für Developer interessant sind. Stelle sicher, dass diese Voreinstellungen im Stacks-Plugin deaktiviert sind. Du findest sie, wenn du im Stacks-Plugin in der Werkzeugleiste auf Preferences klickst, dort auf Developer gehst und alle eventuelle Aktivierungen löschst.


Fontcache-Probleme

Der Fontcache (ein Zwischenlager für bereits verwendete Schriften) kann die unterschiedlichsten Probleme verursachen. Das kann sich auch darin zeigen, dass RapidWeaver nicht startet oder fehlerhaft funktioniert. Versuche bei ansonsten nicht zu reparierenden Fehlern den Fontcache zu löschen.

Dazu RapidWeaver beenden und das Terminal aufrufen. Hier nacheinander eingeben:

atsutil databases -removeUser

atsutil server -shutdown

atsutil server -ping

Nach jeder Zeile jeweils Enter drücken. Dann Neustart des Rechners und schließlich Neustart von RapidWeaver.


Systemprobleme

Checke mit dem Festplattendienstprogramm die Verzeichnissstruktur. Wenn es hier Fehler gibt, besteht akuter Handlungsbedarf: Starte den Rechner im Recovery-Modus und repariere von dort aus die Festplattenstruktur (auch hier im Recovery-Modus gibt es das Festplattendienstprogramm).

Lassen sich Fehler auf diese Weise nicht beheben, kannst du noch versuchen, das System mit DiskWarrior zu reparieren - dieses Programm ist nicht billig, aber sein Geld wert und findet bzw. repariert Fehler, an denen das Festplattendienstprogramm scheitert. Kostet aber, und das nicht wenig...


Troubleshooting Vorschaumodus

Es gibt Fälle, in denen der Vorschaumodus nicht einwandfrei funktioniert. Bei Wechsel vom Arbeits- in den Vorschaumodus wird dir nur eine weiße Seite angezeigt.

Das ist ärgerlich und liegt an beschädigten Einstellungen zum Localhost. Es hilft dann, diesen Host mit dem kleinen Tool GasMask wieder neu einzurichten. Hier gibst du ein:

127.0.0.1 localhost

255.255.255.255 broadcasthost

::1 localhost

fe80::1%lo0 localhost


Die Projektdatei lässt sich nicht öffnen

Normalerweise kann man dauerhaft mit der gleichen Projektdatei arbeiten und sie auch nach längerer Zeit erneut öffnen und bearbeiten. Aber wie der Teufel will, kann es vorkommen, dass sich eine Projektdatei nicht mehr mit RapidWeaver öffnen lässt - einer der Gründe kann sein, dass du die Projektdatei in der Dropbox, dem iCloud Drive oder einem NAS abgelegt hast. Diese Speichermedien sind keine Ablageorte für gepackte Dateien wie ein RapidWeaver-Projekt-File! Du kannst versuchen, das Projekt-File umzubenennen. Eine anderer, mitunter erfolgreicher Versuch kann sein, die Datei zu duplizieren und nun das Duplikat zu öffnen oder das Projekt-File auf einer andere Festplatte abzulegen. Mitunter hilft das.

Hilft alles nichts, wende dich an support@realmacsoftware.com - zusammen mit einer detaillierten Fehlerbeschreibung (in Englisch).


RapidWeaver und Cloud

Weil du von verschiedenen Rechnern aus, vielleicht mit mehreren Personen, an einem Projekt arbeiten willst, hast du das Projekt auf einem Cloud-Server abgelegt, beispielsweise in der Dropbox. Das klappte auch eine ganze Zeitlang - nun bekommst du beim Öffnen eine Fehlermeldung.

Da hast du RapidWeaver leider überfordert - RapidWeaver-Projekte haben keine Mehrplatzbenutzerfähigkeit! Auch nicht, wenn du du das x-mal in irgendwelchen Foren gelesen hast. Unter Umständen hast du dir auf diese Weise das Projekt zerschossen - versuche auf das zuletzt funktionierende Backup deines Projektes zurück zugreifen…


Fehlerbehebung mit brachialer Gewalt

Wenn die oben vorgeschlagenen Maßnahmen nicht geholfen haben, beende RapidWeaver und lösche den gesamten Addons-Folder. D.h., lösche ihn nicht, sondern ziehe ihn auf den Desktop - du brauchst die Inhalte spöter noch, denn hier sind u.a. deine Themes und Stacks abgelegt. Wo du den Addons-Folder findest, habe ich oben beschrieben.

Hier liegen u.U. im Rahmen eines Programmabsturzes nicht gelöschte und auf Dauer mitgeschleppte temporäre Dateien - das kann dann schon mal eine 5-stellige Zahl an Dateien sein. Das das Probleme verursachen kann, liegt auf der Hand.

Wenn der komplette Addons-Folder gelöscht wurde, wirst du einige Programmeinstellungen erneut eingeben müssen - dazu gehören auch Seriennummern von RapidWeaver und Plugins - die hoffentlich irgendwo gespeichert hast...


Wenn alles nicht hilft

Ich kann dir anbieten, dir per Telefon/Screensharing-Support zu helfen

Bildquelle: Pexels